Freitag, 16. Oktober 2015

Joyland {Rezension}

moin moin was geht ? oke ne spaß xD
herzlich willkommen bei meiner heutigen 2. rezension xD
dieses mal geht es um das Buch Joyland von Stephen King :)
Vielen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar  !! :)

Titel: Joyland
Autor: Stephen King
Verlag: Heyne
Label: Taschenbuch
Seiten: 350
Preis: € 9,99[D] € 10,30 [A]
ISBN: 978-3-453-43795-1

Klappentext:

Auf verhängnisvolle kreuzen sich in einem kleinen Vergnügungspark die Wege eines untergetauchten Mörders und eines Kindes. Und mitten im sich überschlagenen Geschehens steht ein Junge, unschuldiger Student und weiß: irgendwann ist es mit der Unschuld vorbei, irgendwann hört jeder Spaß auf. 


Meine Meinung:

Ich muss sagen, ich war am Anfang wirklich nicht so sicher. Viele Leute sagten mir, dass "Joyland" nicht gut sei. Dazu muss ich sagen, dass ich noch nie ein Stephen King Buch gelesen habe, was daran liegt das die echt Krass sein sollen. und aus diesem Grund wollte ich auch dieses Buch lesen, da die Menschen, die sagten, dass Buch sei schlecht, das damit begründeten, dass es für sie, als eingefleischte King-Fans, einfach nicht gruselig genug ist.
Leider hatten sie recht. Ich liebe jegliche Art von Thriller und hatte damit gerechnet, dass "Joyland" eher diesem Genre entspricht, also viel Spannung und auch ein wenig Grusel und Überraschung enthält. Das war aber gar nicht der Fall!
Die Story an sich hat mir in der Hinsicht, dass das Buch als Roman ist, gut gefallen. Aber ehrlich gesagt habe ich von einem King mehr erwartet. Der Schreibstil gefällt mir wirklich sehr gut, weshalb ich das Buch auch recht schnell durchgelesen habe. Auch die Charaktere, insbesondere Mike, haben mir sehr gefallen, sie wurden meiner Meinung nach sehr authentisch beschrieben und sind mir schnell ans Herz gewachsen. Aber wo war die Spannung? Und wo die unerwartete Wendung? Man hätte aus der Idee wirklich viel mehr machen können als eine kleine Liebesgeschichte (die ich aber sehr gut fand) und ein mittelmäßig spannendes Ende, das ich für meinen Teil schon vorausgeahnt hatte.


Das Cover:

Das Cover zeigt eigentlich nur das Schild des Freizeitparkes, welches hell erleuchtet ist. Der Hintergrund ist dunkelblau und man kann Silhouetten von Bäumen und Strommästen sehen. Ich finde es nicht sehr spektakulär. Es bekommt von mir 3/5 Sterne 



Fazit:

Leider konnte Stephen Kings "Joyland" meine Erwartungen nicht erfüllen. Aber es wird dennoch nicht mein letztes Buch von ihm gewesen sein, weil mich der Schreibstil einfach komplett überzeugt hat. In dieser Hinsicht weiß King, wie er seine Leser in seinen Bann zieht. Der romantische Anteil und die Charaktere haben mir aber gut gefallen, weshalb das Buch von mir 3 von 5 möglichen Sternen bekommt. Ich hoffe und glaube, der nächste King wird besser. Der Mann kann schließlich schreiben. ;)