Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson (Rezension)

Hallo ihr lieben,
heute habe ich eine Rezension zu "Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson" für euch :)
Viel Spaß! und schreibt mir gerne mal eure Meinung zu der Reihe falls ihr sie schon gelesen habt :)

Eckdaten:

Titel: Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson
Autorin: Paige Toon
Label: Broschiert
Preis: 14,99€ (D)
Seiten: 304
Empfohlenes Alter: 14 Jahre
ISBN-13: 978-3959670944

ACHTUNG DIES IST EIN DRITTER TEIL, WESHALB SPOILER ENTHALTEN SEIN KÖNNTEN!

INHALT:

Willkommen in der Welt der Stars und Sternchen! Inzwischen ist Hollywood ihr Zuhause. Jetzt tritt Jessie Jefferson selbst ins Rampenlicht und kann erste Erfolge als Sängerin mit ihrer Band feiern. Ihr Leben scheint perfekt – bis auf die Tatsache, dass sie ihre Beziehung mit dem heißen Gitarristen Jack geheim halten muss. Spielt Jack vielleicht nur mit ihr? Der Besuch ihres Exfreundes aus England lässt Zweifel in Jessie aufkommen: Ist dieses glamouröses Leben wirklich das, was sie will?

DAS COVER:

Das cover von dem Buch finde ich wieder sehr schön und passend zu den vorherigen Teilen!
Ich mag die Gestaltungen der Cover sehr und mag auch die Farbauswahl!
Vor allem finde ich dieses Blau wunderschön!


MEINE MEINUNG:

Die ersten beiden teile dieser Reihe und vor allem der erste haben mir wirklich gut gefallen! (auf meinem Blog gibt es zu beiden Vorgängern bereits eine Rezension )
Und als ich gehört habe, dass es noch einen dritten Teil geben wird habe ich mich schon total auf ihn gefreut!
Den Schreibstil von Paige Toon den ich ja schon bereits aus den Vorgängern  kannte,
mochte ich auch hier wieder sehr gerne! Ich mag einfach ihren Humor und finde, dass sich ihr Schreibstil flüssig und schnell lesen lässt.
jedoch haben mich an diesem leider Buch so manche andere Dinge gestört.
Angefangen hat das ganze schon mit dem Geburtstag der Protagonistin Jessie der über mehrere seiten lang ist und beschrieben wird. Ich fand diesen tag einfach viel zu übertrieben! klar war das ein sehr schwerer Tag für sie, da das der Todestag ihrer Mutter war. Aber trotzdem fand ich den Tag und die Geschenke ein wenig zu viel.
Und das war in mehreren Stellen so. Meiner Meinung nach wurde irgendwie alles ZU gut auch dass sie selber total gut singen kann ...
Jessie als Protagonistin mochte ich in den Bänden eigentlich echt gerne auch wenn ich glaube dass ich sie in Teil eins am liebsten mochte weil ich ihre persönliche Entwicklung nicht so gerne mochte und die war echt ziemlich groß.
Außerdem konnte ich sie auch im Thema Jungs nicht so ganz verstehen, weil sie sich anfangs zwischen Jack und Tom nicht entscheiden konnte. Ich mochte Tom auch ein wenig lieber als Jack.
Im großen und ganze fand ich dieses Buch zwar ganz gut, aber so packen und begeistern wie die vorherigen Teile konnte es mich leider nicht.

FAZIT:

Ich kann die Bücher/ die Reihe schon auf jeden Fall empfehlen weil vor allem der erste und zweite Teil echt gut waren und ich die Idee dahinter echt gerne mag! Da mich dieser Teil ein wenig enttäuscht hat und mich leider  nicht wirklich packen konnte bekommt er von mir 3/5 Sterne
An dieser stelle nochmal ein riesiges Danke an den Harpercollins Verlag für das Rezensionsexemplar.