Unsere verlorenen Herzen (Rezension)

                                                              Hallo ihr lieben,
ich hoffe euch geht es gut! :)
Ich habe heute eine Rezension zu "Unsere verlorenen Herzen"
Falls ihr das Buch schon gelesen habt, könnt ihr mir sehr gerne mal eure Meinung dazu schreiben!*-*




Titel: Unsere verlorene Herzen
Autorin: Krystal Sutherland
Verlag: Cbt Verlag
Label: broschiert
Preis: 14,99€ (D)
Seiten: 384
Empfohlenes Alter: 14 Jahre
ISBN-13: 978-3570164976

Ein großes Danke an den Cbt Verlag der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Die Autorin:

Bildergebnis für krystal sutherland


Kann es mehr als eine große Liebe geben?

Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen ...

In das Cover von "Unsere verlorenen Herzen" habe ich mich auf den ersten Blick verliebt!
Ich finde die Gestaltung mit den ganzen süßes und bunten Herzen
einfach nur total schön!


Als ich das Cover von diesem Buch gesehen habe, habe ich mich sofort verliebt! Und als dann auch noch der Inhalt total toll klang konnte ich nicht anders und musste es einfach sofort als es bei mir ankam anfangen zu lesen! ´

Der Einstieg in das Buch fiel mir echt leicht. Geschrieben hat die Autorin die ganze Zeit aus der Sicht des 17 Jährigen Protagonisten Henry.
Ich mochte ihren Schreibstil sehr gerne. Er ließ sich leicht und angenehm lesen und vor allem brachte die Autorin in die Geschichte von Henry und Grace viel Spannung mit rein.
An der Geschichte von den beiden war nichts vorhersehbares was dem  ganzen auch noch mehr Spannung gab.
Ich persönlich liebe ja Bücher die nicht vorhersehbar sind weil das lesen dann doppelt so viel spaß macht.
Es gab von Anfang auch so viele Dinge die der Leser über Grace und ihre Vergangenheit nicht wusste aber unbedingt rausfinden wollte.

Den Protagonisten Henry mochte ich wirklich sehr gerne!
Er war mir total sympathisch und seine Art war einfach toll und bemerkenswert.
Auch seine Eltern waren mir sofort sympathisch genau wie seine große und etwas durchgeknallte Schwester Sadie.

Grace führte ein ziemlich schwieriges Leben mit einer ziemlich krassen Vergangenheit. Ich mochte sie vom Charakter aber ziemlich gerne. Sie war überhaupt nicht durchschaubar und machte immer was sie wollte und wozu sie gerade Lust hatte (was manchmal ein wenig nervig war) aber innerlich hatte auch sie ihren inneren Kern.

Ich fand Grace und Henry zusammen total süß und hoffte total auf eine Beziehung. Ich bewunderte immer wieder die Geduld die Henry mit Grace hatte und mochte die beiden zusammen echt gerne.

 In den letzten 100 Seiten wurde es nochmal richtig spannend, der Leser erfuhr was es mit Graces Vergangenheit auf sich hat und einige andere ungeklärte Dinge wurden endlich aufgeklärt.
Von dem Ende war ich ziemlich überrascht und hätte so jetzt nicht damit gerechnet!



Ein wirklich tolles und unvorhersehbares Buch welches ich euch weiterempfehlen kann!
Von mir bekommt "Unsere verlorenen Herzen" 4,5/5 Sterne.

Liebste Grüße, Aileen.