Deadly Ever After (Rezension)

                                                                       
                                                                Hallo ihr lieben,
                         heute habe ich eine Rezension zu "Deadly Ever After" für euch.
          Schreibt mir gerne Mal wie euch das Buch gefallen hat wenn ihr es schon gelesen habt. :)




Titel: Deadly Ever After
Autorin: Jennifer L. Armentraut
Verlag: Piper Verlag
Label: Taschenbuch
Preis: 10,00€ (D)
Seiten: 416
ISBN-13: 978-3492311731
Ein großes Danke an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

Die Autorin:

Ähnliches Foto


Vor zehn Jahren entkam Sasha nur knapp einem Serienkiller, der mehrere Frauen auf bestialische Weise hingerichtet und als Bräute drapiert hat. Schwer traumatisiert verließ sie ihre Heimat und brach alle Kontakte ab. Doch nun kehrt sie zurück, um ihrer Mutter im Hotel zu helfen. Als Sasha ihren attraktiven Exfreund Cole, mittlerweile FBI-Agent, wiedersieht, verspürt sie sofort heißes Herzklopfen. Und Cole hat auf sie gewartet. Doch bevor die beiden ihre Sehnsucht stillen können, wird eine tote Frau geborgen. Genau dort, wo der Serienkiller vor zehn Jahren seine Leichen deponierte …


Das Cover von "Deadly Ever After" finde ich wirklich schön!
Ich finde die Gestaltung mit der Rose total cool und auch die Schrift sehr passend.
Außerdem finde ich die Farbkombination von Schwarz und Rot auch echt toll!


Bestimmt wissen einige von euch, dass Jennifer L. Armentraut zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen gehört und deshalb musste ich ihr neues Buch natürlich sofort lesen und war deshalb auch schon total aufgeregt!

Jennifer L. Armentrauts Schreibstil war Mal wieder einfach nur toll!
Jedes Mal bei ihren Büchern bin ich nach nur wenigen Seiten total im Buch gefangen und in einem schönen Lesefluss. Da dieses Buch ein Mix aus Krimi und einer Romanze war, war auch alles dabei was mir zusagt. Teilweise war dieses Buch so spannend, dass ich die ganze Zeit weiterlesen und es gar nicht mehr zur Seite legen wollte.
Da ich einen großen teil dieses Buches auch in der Nacht gelesen habe hatte ich ziemlich Angst.

Die Protagonistin Sasha die eine ziemlich heftige Vergangenheit hatte, mochte ich wirklich gerne!
Sie war eine wirklich  bemerkenswert starke erwachsene Frau die ich schnell lieb gewann.
Auch ihre Mom war total toll und mir total sympathisch!

Und jetzt kommen wir zu Cole.
Cole war ein FBI - Agent und einfach nur toll!
er war einfach so süß und passte meiner Meinung nach total gut zu Sasha!

Was mir auch gut gefallen hat war, dass ich die Geschehnisse fast gar nicht hervorsehen konnte.
Ich hatte so meine Ahnungen wer der Serienkiller sein könnte und hatte mit meiner Vermutung letztendlich sogar recht aber es kam trotzdem total überraschend da es nicht offensichtlich war, dass es sich um diese Person handelt.

Ich finde das Jennifer L. Armentraut wirklich gute und spannende Krimis schreiben kann und vor allem dieser Mix gefällt mir sehr gut!
deshalb bin ich auch der Meinung, dass sie mehr davon schreiben sollte! :)





Mir hat dieses Buch wirklich richtig gut gefallen weshalb ich es auch nur weiterempfehlen kann!
Jennifer ist und bleibt einfach eine Queen!
Von mir bekommt "Deadly Ever After" 5/5 Sterne.

Liebste Grüße, Aileen.

Selection 1-3 (Hörbuchrezension)

                                                      
                                                           Hallöchen ihr lieben,
          heute habe ich eine Hörbuchrezension zu selection Bd. 1-3 für euch.
       Schreibt mir gerne mal was ihr von Hörbüchern und der Selection Reihe haltet :)



Titel: Selection 1-3
Verlag: Goya Libre (Jumbo)
Preis: 18,99€ (D)
gesprochen von: Friederike Wolters
Spielzeit: ca. 16 Stunden
Autorin: Kiera Cass
ISBN-13: 978-3833736667
Empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Vielen dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!


Die Autorin der Bücher:

Ähnliches Foto


35 Mädchen – und eine von ihnen wird auserwählt. Dieses Mädchen wird Maxon, den Thronfolger Illeás, heiraten und zur Prinzessin werden. Für die hübsche America Singer ist das öffentliche Casting die Chance, aus einer niederen Kaste aufzusteigen
und ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch kann sie sich gegen die starke Konkurrenz behaupten? Und will sie das überhaupt? Schließlich gibt es da noch Aspen, ihre große Liebe, der im Palast eine Anstellung als Wächter annimmt. Während America sich ihren eigenen Gefühlen stellen muss, versuchen Rebellengruppen mit allen Mitteln, das Casting zu stören und die Monarchie abzuschaffen …

Das Cover von dem Hörbuch finde ich wirklich wunderschön!
Ich finde, dass die Farben richtig gut passen und auch die Gestaltung innen drinnen sehr schön ist.
Vor allem auch die CD´s sind wunderschön aufgemacht.
Insgesamt gibt es 3 CD´s und auf jeder CD ist jeweils ein Teil der Trilogie drauf.

Hier mal ein Foto :

Ich habe schon vor längerer Zeit die Selection Reihe 1-4 (Teil 5 ist noch ungelesen)
gelesen und fand die Bücher echt toll!
Da es schon eine Weile her ist wollte ich unbedingt die Hörbücher dazu hören.

Der Einstieg in Teil 1 von dem Hörbuch fiel mir eigentlich ganz leicht.
Ich war zwar schnell wieder in der Geschichte drin und hatte mich auch wieder an viele Dinge erinnert aber an die Stimme der Sprecherin musste ich mich erst gewöhnen.
Nach den ersten Tracks hatte ich das aber sogar und jetzt wo ich das Hörbuch schon zu Ende gehört habe, weiß ich gar nicht was mich an ihr gestört hatte denn sie war wirklich toll!
Meiner Meinung nach passte sie wirklich gut zu America und sie machte das wirklich toll!

Die Geschichte mit dem Casting, den Rebellen und dem Leben rund um America Singer war mal wieder total toll. Eigentlich ist dieses Genre eher untypisch für mich aber Die Idee und Umsetzung von Kiera Cass gefällt mir wirklich gut!
Immer wieder geschahen unerwartete Dinge und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu hören!

Auch die ganzen Charaktere waren wirklich gut durchdacht und toll!
America Singer die Hauptprotagonistin ist wirklich eine bemerkenswert starke und besondere Person.
Sie hatte auch ihren Dickkopf und musste immer was sie sich in den Kopf gesetzt hatte in die Tat umsetzen, was manchmal auch nerven konnte. Vor allem war sie auch sehr direkt und sagte immer ihre Meinung, aber im allgemeinen mochte ich sie wirklich gerne und bewunderte oft ihre Stärke und vor allem ihren Mut.
Auch Americas Familie vor allem ihr Vater wuchs mir schnell ans Herz.

Auch Maxon der Prinz und Aspen durften natürlich nicht fehlen.
Oft wurde ich gefragt ob ich in Team Maxon oder team Aspen bin und nie konnte ich mich ganz entscheiden. Aber letztendlich denke ich, dass ich Team Maxon bin, da ich finde, dass er und America wirklich gut zusammenpassen.
Aber beide Charaktere fand ich wirklich toll!
Aspen versuchte sich so gut es geht um America zu kümmern und war auch wirklich nett.

Was ich an Maxon total mochte war, dass er eine zweites -Ich neben seinem Prinzen - Ich hatte und man das nach und nach erst kennenlernte. Ich mochte es wie er sich in der ganzen Geschichte entwickelte und fand auch seine Art total toll!

Auch bei den Casting Teilnehmerinnen hatte ich so meine Favoriten.
Viele von den Mädchen mochte ich und sogar Celest war mir am Ende der Geschichte ein wenig sympathisch.

Hier mal ein Bild von der Kompletten Buchreihe für euch:



Das Hörbuch hat sich wirklich toll hören lassen und war einfach nur schön!
Ich habe mich neu in Selection verliebt und kann euch allen die Bücher und Hörbücher nur empfehlen!
Von mir bekommt die Hörbuchbox 5/5 Sterne.

Liebste Grüße, Aileen.


Hand Lettering / 33 schöne Alphabete (Buch vorstellung)

Hallo ihr lieben,
heute würde ich euch gerne ein Hand Lettering Buch vorstellen :)





Titel: Hand Lettering die 33 schönsten Alphabete
Autor: Norbert Pautner
Verlag: Bassermann
Label: Broschiert
Preis: 7,99€ (D)
Seiten: 80
ISBN-13: 978-3809438038
Vielen dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!


Ich finde, dass das Cover mit der Schrift und den Farben wirklich schön aufgemacht ist!
Auch innendrin ist es sehr kreativ und einfach nur toll gestaltet.

Hier Mal zwei Bilder von innen drinnen:


Ich persönlich habe das Hand Lettering vor nicht langer zeit für mich entdeckt und bin wirklich begeistert wie viele schöne Schriftarten und Alphabete es gibt.
Und auch von diesem Buch bin ich begeistert! Es sind wirklich einige tolle Schriftarten dabei die ich in nächster Zeit auch noch mehr üben werde. Zu jeder Schriftart gibt es auch einen kleinen Text / Erklärung was auch wirklich toll ist.
Was man bei diesem Buch bedenken muss ist, dass es keinen platzt zum üben hat. man muss sich schon selber ein Blatt Papier zum üben nehmen. Aber Durchpausen geht auch echt gut!

Ich zeige euch jetzt mal meine Allersten zwei Versuche bei denen ich mir aber auch nicht große Mühe gegeben habe #shameonme


Benutzt habe ich einen Brush Pen B aus einer Farber - Castell Box.
hier mal ein Bild:



Ich bin ein wirklicher Fan von dem Buch geworden und kann es vor allem Leuten die am Hand Lettering interessiert sind nur empfehlen!
Ich denke dass ich in nächster Zeit noch ziemlich viel mit diesem Buch üben werde und bedanke mich an dieser Stelle nochmal herzlichst an den Bassermann Verlag für das Rezensionsexemplar!

Liebste Grüße, Aileen.

Marmorkuchen - klassische Art (Rezept)

Hallöchen,
Ich habe heute mein erstes Rezept zu meinem liebsten Marmorkuchen für euch.
Das Rezept habe ich von Chefkoch.de wo ich echt gerne Rezepte raussuche und nur empfehlen kann :)
Aber Backbücher sind natürlich auch total toll! Ich wünsche euch viel spaß und hoffe das Rezept gefällt euch!:)


ZUTATEN

                                                                  200 g Butter, weiche
                                                                  160 g Zucker
                                                                  1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
                                                                  1 Msp. Zitronenschale, geriebene
                                                                    2 EL Rum
                                                                         6  Eigelb
                                                                          6  Eiweiß
                                                                  1 Msp. Salz
                                                                   120 g Zucker
                                                                   280 g Weizenmehl, 405er
                                                                                              1/2 Pck. Backpulver
                                                                  100 ml Milch, lauwarme
                                                                     20 g Kakaopulver, klassisches dunkles
  Puderzucker oder Kakao-Fettglasur

ZUBEREITUNG

Arbeitszeit ca. 30 min / Backzeit: 3o min. / Schwierigkeitsgrad : normal                                                                
Die wirklich weiche Butter mit 160 g Zucker und Vanillezucker sowie etwas Zitronenabrieb und dem Rum cremig rühren.
Eier trennen. Die Eidotter einzeln nacheinander in die Butter-Zucker-Masse rühren.
Die 6 Eiweiß mit der Msp. Salz halbfest schlagen und mit den restlichen 120 g Zucker zu Schnee schlagen.
Mehl abwiegen, mit Backpulver mischen. Milch leicht anwärmen. Abwechselnd (etwa in 3 – 4 Schritten) zuerst etwas Mehl auf die Butter-Zucker-Eidotter-Masse sieben (geht gut mit einem großen Haarsieb), dann etwas lauwarme Milch dazugießen und eine Portion Eischnee darauf geben. Mit einem Holzlöffel, der idealerweise in der Mitte ein Loch hat, alles unterheben. (Das ist sehr wichtig – kein Rührgerät einsetzen.) 


Wenn alles untergehoben und sorgfältig vermischt ist (geht relativ leicht, da der Teig locker bleibt), die Kuchenform gut mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben.



Gut die Hälfte des Teigs in die Form fülln.
Den restlichen Teig mit dem Kakaopulver dunkel färben. Dazu siebt man das Pulver in die verbliebene Teigmasse, um Klümpchen zu verhindern. Instantpulver würde ich nicht nehmen, da es sich im Teig nicht richtig auflöst. Klassisch ist einfach das dunkle Kakaopulver, wie es von unseren Großmüttern früher verwendet wurde.
Den dunklen Teig auf die helle Teigmasse in die Form füllen und mit einer Gabel spiralförmig unterziehen. Beide Teigsorten vermischen sich dadurch zum Marmormuster.
Mit einer großen Fleisch- oder Grillgabel, die man leicht schräg hält, geht es besonders leicht und man erzielt dadurch ein perfektes Muster.




Im vorgeheizten Backofen bei 150 – 160 °C Umluft ca. 60 Minuten backen. Im Ober-Unterhitze-Ofen würde ich ihn bei 180° backen.
Er soll jedenfalls keine zu harte Kruste kriegen und eher heller backen, damit er auf keinen Fall trocken wird. Man sollte natürlich die Stäbchenprobe mache


So jetzt zeige ich euch noch ein paar Bilder von dem fertigen Kuchen:



das wars jetzt auch schon mit diesem Rezept.
lasst mir genre Feedback da :)

Liebste Grüße, Aileen.

The Perfectionists 1&2 / Sara shepard (Reihenvorstellung)

Hallo ihr lieben,
da sich einige von euch eine Doppelrezension zu "The Perfectionists" gewünscht haben, schreibe ich diese heute mal für euch :)
Viel Spaß und schreibst mir gerne Mal was ihr von dieser Reihe denkt! *-*



Titel : The Perfectionists Lügen haben lange Beine & The Perfectionists Gutes Mädchen, böses Mädchen
Autorin: Sara Shepard
Preis: 9,99€ (D)
Seiten: 320  (Band 1) / 352 (Band 2)
Empfohlenes Alter: 14 Jahre
ISBN-13: 978-3570309988 (Band 1)/  978-3570310120 (Band 2)

Die Autorin:

Ähnliches Foto

(Inhalt von Band 1)

Man muss nicht gut sein, um perfekt zu sein.

Die Highschool-Mädchen Ava, Caitlin, Mackenzie, Julie und Parker haben nur ein Ziel: perfekt zu sein. Außer derselben Schule verbindet die privilegierten Überflieger nicht viel. Doch sie haben ein gemeinsames Hassobjekt: Nolan Hotchkins, gutaussehend, reich – und skrupellos. Jedem der Mädchen hat er übel mitgespielt. Die fünf schmieden einen Plan, wie man Nolan umbringen könnte – nur aus Spaß! Nie würden sie so etwas wirklich tun. Doch als Nolan ermordet aufgefunden wird und genau auf die Art, wie sie es geplant hatten, sind die Mädchen plötzlich Hauptverdächtige in einem hochbrisanten Mordfall. Wenn sie nicht bald den wahren Mörder finden, wird ihr perfektes Leben zusammenfallen wie ein Kartenhaus …


      

Ich finde beide Cover wirklich  nur toll!
Diese Aufmachung, die Farben und die Schrift gefallen mir total und ich habe mich sofort in beide Cover verliebt!
Generell mag ich irgendwie alle Cover von Sara Shepards Büchern!


Vielleicht wissen einige von euch, dass Sara Shepard zu meinen absoluten Lieblingsautorrinnen gehört und ich bis jetzt alle ihre Bücher geliebt habe! Zu den Büchern gehört natürlich auch die "The Perfectionists" Reihe.

Durch Sara Shepard´s absolut tollen Schreibstil war ich  nach wenigen Seiten in einem total tollen Lesefluss und wollte das Buch schon nach Kapitel 1 gar nicht mehr aus der Hand legen.
Und genau DAS liebe ich an ihrem Schreibstil!
Sie schreibst so gut und vor allem spannend, dass das Lesen riesigen Spaß macht und man als Leser total mit fiebert.

Auch diese beiden Bücher waren total spannend und vor allem unvorhersehbar.
Ich habe so oft spekuliert  wie das Buch ausgehen könnte und wer der gesuchte Mörder ist und war am Ende des Buches trotzdem ganz falsch dran und mit der Auflösung total geflasht!  ich selber  wäre nämlich nie darauf gekommen.

In dieser Reihe schrieb Sara Shepard abwechselnd aus der Perspektive der 5 Protagonistinnen
Ava, Mackenzie, Caitlin, Julie und Parker.
alle 5 Mädchen hatten wirklich kein einfaches Leben und mit vielen Dingen und ihrer Vergangenheit zu kämpfen.
Ich fand auch total spannend und krass was am Ende alles für Geheimnisse rauskamen und sich die ganze Geschichte entwickelte.
Alle 5 Protagonistinnen mochte ich wirklich sehr gerne auch wenn es Anfangs etwas schwer war sich zu merken wer jetzt genau wer war und wem was passiert war.

Vor allem war es in diesen beiden Büchern wieder so, dass man nie genau wusste wem man vertrauen darf, was das ganze noch viel spannender machte!





Wenn ihr spannende Bücher zum mit fiebern und durchsuchten  sucht,  dann kann ich euch diese beiden Bücher wirklich nur ans Herz legen!
Mir hat das Lesen dieser Bücher solchen spaß gemacht und hach ich bin immer noch sprachlos.
Ich liebe Sara Shepard´s Bücher einfach und finde, dass diese Reihe noch viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätte!
Beide Bücher bekommen von mir verdiente 5/5 Sterne und ich kann wie schon gesagt nur weiterempfehlen!



Ich hoffe euch hat meine Reihenvorstellung gefallen :)
Liebste Grüße, Aileen.

This Love Has No End (Rezension)





Titel: This Love Has No End
Autor: Tommy Wallach
Verlag: Cbj Verlag
Label: Broschiert
Preis: 14,99€ (D)
Seiten: 320
Empfohlenes Alter: 13 Jahre
ISBN-13: 978-3570173961
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Der Autor:

Bildergebnis für Tommy Wallach Autor


Als Parker in einer Luxushotellobby dem faszinierenden Mädchen Zelda begegnet und sie um ein obszön dickes Banknotenbündel erleichtert, ist es vorbei mit seiner Unsichtbarkeit. Denn eigentlich hat er die Kunst perfektioniert, niemandem aufzufallen. Doch die silberhaarige Zelda sieht ihm mitten ins Herz. Und so lässt Parker sich mit ihr auf eine hochriskante Wette ein. Die wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht tragen, sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über den Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen, was ihnen ihr Leben wert ist.



Das Cover von "This love has no end" finde ich wirklich schön!
ich mag wie dunkel es gehalten ist und auch die dunkel blaue Farbe.
Die Schrift gefällt mir auch wirklich gut und passt meiner Meinung nach gut zu der Aufmachung.


Große Erwartungen an das Buch hatte ich eigentlich nicht.
Ich habe mir einfach eine schöne und süße Liebesgeschichte erhofft und hab den Rest einfach auf mich drauf zukommen lassen.

Der Einstieg in das Buh fiel mir nicht leicht aber auch nicht schwer. Ich brauchte ca. 30 Seiten um mich in die Geschichte rein zu finden.
Der Schreibstil von Tommy Wallach konnte mich zwar nicht ganz packen, war aber trotzdem ganz schön und ließ sich schnell und leicht lesen.
Es war jetzt aber kein Schreibstil der mich total in den Bann zog und wo ich das Buch nicht mehr an die Seite legen wollte.

Den Protagonisten Parker fand ich ganz nett und vor allem war seine Persönlichkeit anders.
Ich fand ihn interessant und mochte seine Art auch gerne.
Auch Zelda die in diesem Buch eine große Rolle spielt fand ich ganz interessant und nett.
So eine richtige Bindung zu den beiden konnte ich aber leider auch nicht aufbauen.

was mir gut gefallen hat war, dass das Buch für mich nicht hervorsehbar war.
Viele Dinge geschahen mit den ich nicht gerechnet habe und vor allem das Ende überraschte mich.
In der Liebesgeschichte und der story an sich fehlten mir aber Emotionen und das gewisse etwas.


Mich konnte die Geschichte von Parker und Zelda leider nicht packen.
Die Idee des Autors dahinter ist wirklich gut aber in der Umsetzung ist wirklich noch viel Luft nach oben und vor allem fehlten mir Emotionen.
Deshalb bekommt "This Love Has No End" leider nur 2,5/5 Sterne von mir.